Logopädie Vest Geburtstag

Happy Birthday Logopädie Vest

Wir bedanken uns für die schöne Zeit und die gemeinsamen Erfolge. Zusammenhalt symbolisiert diese Figur, die wir von einer lieben Patientenmutter geschenkt bekommen haben.
Wir freuen uns auf viele weitere Jahre mit Euch!

Logopädie Vest Fütterstörungen

Fütterstörung im Baby- und Kleinkindalter

Nicole Sauerbach und Jennifer Klehr haben im letzten Monat eine Fortbildung zum Thema Fütterstörung im Baby- und Kleinkindalter besucht.

Bei einer Fütterstörung handelt es sich um eine Störung bei der Nahrungsaufnahme. Hierbei können verschiedene Symptome auftreten. Zum Beispiel Verweigerung von bestimmten Nahrungsmitteln oder Konsistenzen, sehr wählerisches Essverhalten, allgemein kein Interesse am Essen und/oder geringer Appetit.
Oft empfinden die Eltern großen Leidensdruck, wenn das Kind nicht richtig isst, da die Nahrungsaufnahme mit Wachstum und Entwicklung verknüpft wird. Durch die logopädische Therapie kann Kindern und Eltern zugleich geholfen werden. Dabei werden Gewohnheiten überprüft und passende Modelle für den Alltag geschaffen. So verlaufen gemeinsame Mahlzeiten wieder harmonisch und spannungsfrei.

Bei weiteren Fragen oder zur Beratung stehen wir gerne zur Verfügung.

Logopädie Vest k-taping

K-taping Kurs absolviert

Jenni und Deborah waren am Wochenende fleißig und saßen im k-taping Kurs Logopädie!

Durch die k-taping Methode können Schmerzen gelindert, Fehlstellungen behoben und Muskelfunktionen gestärkt werden. Es gibt vier unterschiedliche Anlagetechniken, mit denen wirkungsvolle Therapiekonzepte unterstützt werden können. Dadurch, dass der Patient mit dem Tape nach Hause geht, wirkt die Therapie nachhaltig.

In der Logopädie kann die k-taping Methode bei nahezu allen Störungsbildern unterstützend angewendet werden. Dies ist insbesondere bei Fazialisparesen (Lähmungen des Gesichtsnerv), bei myofunktionellen Störungen, Dysphagien (Schluckstörungen), Syndromen, Stimmstörungen und bei Begleitstörungen bei neurologischen Erkrankungen wie z.B. Morbus Parkinson und Amyotrophe Lateralsklerose effektiv.

Für Fragen und weiteren Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Trachealkanülenmanagement

Wiebke Breuing hat im September an der Fortbildung Trachealkanülenmanagment teilgenommen und ist nun mit Nicole Sauerbach die Ansprechpartnerin, wenn es um die Behandlung von trachetomierten Patienten geht.

Trachealkanülen werden nach einer Tracheotomie (Luftröhrenschnitt) in die Luftröhre eingesetzt, um einen gesicherten Atemweg zu gewährleisten. Bei erhöhter Gefahr einer Aspiration durch Schluckstörungen wird eine geblockte Kanüle eingesetzt. Dieses bedeutet einen erheblichen Verlust von Lebensqualität. Durch das Trachealkanülenmanagement und der interdisziplinärere Zusammenarbeit mit Ärzten, Pflegepersonal, Angehörigen und anderen Therapeuten soll das physiologische Atmen, das Sprechen und Schlucken wiederhergestellt werden. Langfristiges Ziel ist es, den Patienten schrittweise von der Trachealkanüle zu entwöhnen, sofern der Allgemeinzustand zulassen.

Bei weiteren Fragen und Informationen stehen wir gerne zu Verfügung.

Unser Firmenwagen

Na, habt ihr uns schon unterwegs entdeckt? Endlich hat auch unser Auto Farbe bekommen. Wir wünschen allen ein schönes Wochenende.

1 2